Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Themenspezifische Video-Konferenz “Schule in der Krise”

Zeit: Montag, der 18. Mai 2020, 20.00 – 21.00 Uhr
Ort: Digitaler Meeting-Raum B2 von Leadership Berlin
Thema: Schule in der Krise
Anschließend bleibt der digitale Raum geöffnet und es besteht die Möglichkeit zum informellen Austausch.

Freundschaftlicher Körperkontakt in der Schule wird auf einen unbestimmten Zeitraum untersagt bleiben. Was bedeutet das für die Schüler*innen?

Hintergrund:
Seit fast zwei Monaten besuchen die Schüler*innen Berlins ihre Schulen nicht mehr (abgesehen derer, deren Eltern in „systemrelevanten Berufen“ tätig sind und die daher in Notbetreuung unterrichtet werden).

Der Epidemiologe und SPD-Politiker Karl Lauterbach äußerte am 05.05.2020 bei Markus Lanz: “Daher ist nicht die Frage “Recht auf Bildung”, sondern die Frage ist – wir müssen uns eingestehen: Schulen mit 30 Kindern im Klassenraum – das ist undenkbar. Dass wird im nächsten Jahr nicht stattfinden. Es wird sogar dann nicht stattfinden, wenn wir es politisch wollten.” Ob sich dies so bewahrheitet, wird sich zeigen. In jedem Fall können und müssen wir wohl davon ausgehen, dass Abstandsgebote und eine Ausdünnung der ohnehin zu kurzen Personaldecke aufgrund des Fernbleibens von Lehrer*innen aus den Risikogruppen auch über die kommenden Sommerferien hinaus den schulischen Alltag beherrschen werden. Insofern stellen sich die Fragen:

Welche alternativen Lernkonzepte können angeboten werden? Wie wird ein digitaler Lehrplan konzipiert? Wie geht man mit den unterschiedlichen Situationen der Schüler*innen im häuslichen Umfeld um? Welche Möglichkeiten und Strategien gibt es bereits, um den Schulbetrieb wieder ans Laufen zu bringen? Wie können die verschiedenen Fähigkeiten der Lehrer*innen sinnvoll eingebracht werden? Wir freuen uns auf einen Impuls von Führungskräften sowohl aus öffentlichen wie auch dem privaten Schulbereich und einen anschließenden offenen Austausch über die Herausforderungen aus unterschiedlichen Perspektiven. 

Impulsgeber: 
– Sebastian Schimming, Geschäftsführer der KreativitätsSchulzentrum Berlin gGmBH (mit insgesamt 3 Standorten). Er war Teilnehmer unseres Jahresprogramms 2019 und ist seit 2020 Mitwirkender in unserem Vorstand
– Tilmann Kötternheinrich-Wedekind, Schulleiter des Ernst-Abbe Gynasiums und Teil des Gremiums Interessenverband Berliner Schulleitungen e.V. Er nimmt in diesem Jahr am Collaborative Leadership Programm teil (welches bisher nur virtuell stattfinden konnte).

Wir freuen uns auf einen angeregten Austausch. Wer Lust hat, kann sich vorab die Diskussion “Kinder als Corona-Verlierer: Verspielen wir gerade unsere Zukunft?” im Presseclub anschauen: https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/sendungen/corona-jung-alt-100.html

Anmeldung:

  •  

*Rahmenbedingungen:
Das Treffen findet wie immer unter den Rahmenbedingungen der Chatham-House-Vertraulichkeitsregel statt.
Wir bitten um Verständnis, dass wir die Teilnehmerzahl zugunsten des Austauschformates begrenzen und unsere Mitglieder auch im Anschlussgespräch Vorrang bei der Belegung der Plätze haben. Nicht-Mitgliedern ermöglichen wir die Teilnahme vereinzelt. Wer noch kein Mitglied ist und dies ändern möchte, kann dies mit dem Ausfüllen des Mitgliedsformulars auf unserer Website (http://leadership-berlin.de/wp-content/uploads/2014/04/Mitgliedsantrag-für-natürliche-Mitglieder_IBAN_.pdf) tun.