Image Image Image Image Image Image Image Image Image

meet2respect: Unsere Imame und Rabbiner steigen gemeinsam auf’s Tandem

Im Sinne unseres Mottos “begegne dem anderen” organisieren wir in unserem Projekt meet2respect seit 2013 Tandems von Imamen und Rabbinern, die durch Begegnungen mit mehrheitlich muslimischen Schüler/innen ein Zeichen gegen Intoleranz, Diskriminierung und Gewalt gegen Andersgläubige setzen. Dies brachte die Veranstalter der Berlin Bicycle Week dazu, anzufragen, ob eines unserer “Tandems” bereit ist, auf ein richtiges Tandemzu steigen. Wir freuen uns, dass Imam Ferid Heider und Rabbi Daniel Alter auf unsere Anfrage dieser Bitte gerne nachkamen. Die beiden bildeten ein Foto-Motiv für die Berlin Bicycle Week, die unter dem Slogan “Cycling Unites” vom 15. bis 22. März stattfand.

Damit nicht genug: Wir fanden diese Idee den Tandems so gut, dass wir die Idee einer realen Tandemtour von Imamen und Rabbinern noch hinzubrachten und zusammen mit der Inititiative Clevere Städte eine Critical-Mass-Tour organisierten, die am Sonntag, den 22. März zwischen 17 und 19 Uhr stattfand. Wir sorgten für die Besetzung von acht jüdisch-muslimischen Tandems und einem Velotaxi und Heinrich Strößenreuther von der Initiative Clevere Städte sorgte für einige hundert Mitradler, die den Tandems folgten.

Vielen Dank an alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben und angesichts der Medienresonanz werden wir durchaus in Erwägung ziehen, eine solche Tour der Toleranz nochmals zu wiederholen.