Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Programmtag “Kritik äußern und annehmen können” beim Tagesspiegel

Der Umgang mit Kritik ist ein nicht ganz einfaches Thema …
… dem sich die 36 Teilnehmenden unseres Leadership Jahresprogramms an unserem Programmtag mit dem Titel “Kritik äußern und annehmen können” stellten. Dabei erhielten sie Einblicke in unterschiedliche Kritikkulturen in Unternehmen, Behörden und Non-Profit-Organisationen und hatten Gelegenheit, eigene Fragen im offenen Austausch mit anderen Führungskräften zu diskutieren.

Wir danken Lorenz Maroldt, Chefredakteur des Tagesspiegel und Herausgeber des kritisch-humorvollen Newsletters Checkpoint für die Gastfreundschaft und Einblicke in seine Sichtweisen und Erfahrungen im Hinblick auf Kritik wie auch unseren Gesprächspartner*innen:
– Jan Mücke, Geschäftsführer des DZV Deutscher Zigarettenverband
– Antje Siebenmorgen, Referatsleiterin u.a. für die Petitionsstelle im Bundespräsidialamt
– Ramona Pop, Fraktionsvorsitzende der Bündnis 90/Die Grünen Berlin
– Heinrich Strößenreuther und Kerstin Stark, Initiatoren des Volksentscheid Fahrrad in Berlin und
– Prof. Dr. Johannes Ludwig, Vorstand des Whistleblower-Netzwerk e.V.

Gerade der Austausch zum Thema Whistleblowing führte bei manchen zu der Erkenntnis, wie wichtig es ist, eine Kritikkultur in der eigenen Organisation zu ermöglichen, damit Whistleblowing erst gar nicht nötig wird.