Image Image Image Image Image Image Image Image Image

2020 Archive - Leadership Berlin

Mitgliederversammlung mit Wahl des Vorstands für 2020 – 2022

Eingetragen am 28.02.2020

28. Februar 2020 | By |

Einmal jährlich werden die Mitglieder von Leadership Berlin – Netzwerk Verantwortung e.V. zur ordentlichen Mitgliederversammlung geladen. In diesem Jahr waren wir zu Gast bei der Stromnetz Berlin GmbH in Marienfelde.

Dem offiziellen Gremium war die Möglichkeit vorangestellt, an einem Notfallhilfe-Lebensrettungskurs teilzunehmen, die wir mit freundlicher Unterstützung der BKK VBU anbieten konnten. Unser herzlicher Dank geht diesbezüglich insbesondere an Frank Risy, der in zweistündigen Kursen das Kompaktwissen der lebensrettenden Sofortmaßnahmen anschaulich zu vermitteln verstand und an unsere Alumna aus unserem Leadership Programm 2019, Peggy Albert von der BKK VBU, die die Veranstaltung ermöglicht hat.

Daran schloss sich die offizielle Mitgliederversammlung mit der Vorstandswahl für die Legislaturperiode 2020-2022 an. Der 9-köpfige Vorstand setzt sich trisektoral zu gleichen Teilen aus Privatwirtschaft, öffentlichem Bereich und dem Non-Profit Sektor zusammen. Neu im Vorstand begrüßen wir aus der Wirtschaft Nadine Evers, Senior Special Consultant bei Roland Berger und Teilnehmerin des Jahresprogramms 2019, aus dem öffentlichen Bereich Steffen Claussen, Dezernent bei der Berliner Polizei für internationale Zusammenarbeit und Teilnehmer des Jahresprogramms 2017, sowie aus dem Non-Profit Bereich Sebastian Schimming, Geschäftsführer des KreativitätsSchulzentrums Berlin gGmbH und Teilnehmer unseres Jahresprogramms 2019.

Gastgeber Thomas Rütting, Abteilungsleiter Metering bei der Stromnetz gab einen kurzen Einblick in die Arbeit und die Bestrebungen hin zu einem diversen Unternehmen und unser alter und neuer Vorstandsvorsitzender Andreas Scholz-Fleischmann führte die Mitglieder und Gäste als Versammlungsleiter durch den Abend.

Die Mitglieder erhielten eine Zusammenfassung der Programm- und Projektaktivitäten und einen Überblick über die Organisationsentwicklung im Jahr 2019. Der Schatzmeister Peter Conrad stellte den Jahresbericht 2019 und den Haushaltsplan 2020 vor. Es folgte die Entlastung des Vorstands (28-Ja-Stimmen, 7 Enthaltungen, 0 Gegenstimmen), sowie die Zustimmung zum vorgeschlagenen Haushaltsplan (29-ja Stimmen, 6 Enthaltungen, 0 Gegenstimmen).

Im Ausblick auf das Jahr 2020 seien besonders die zwei neuen Programmformate erwähnt:

– vom 13. bis 19. September werden wir ein einwöchiges Leadership-Programm für US-amerikanische Führungskräfte (Alumni des Leadership Cleveland Programms) ausrichten, in dessen Rahmen diese mit Akteur*innen der Stadt über die jeweiligen Leadership-Herausforderungen unter den unterschiedlichen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sprechen.

– vom 23. bis 27. November werden wir darüber hinaus erstmalig ein Programmformat für Nachwuchs-Führungskräfte (Potentialträger*innen, die kurz davor stehen, Führungsverantwortung zu übernehmen bzw. diese noch nicht länger als zwei Jahre innehaben) ausrichten.
Unter dem Namen “Seniors4Juniors” wird ein Schwerpunkt des Programms auf Begegnungen und dem Austausch mit Senior-Führungskräfte aus unserem Netzwerk liegen.

Wir danken allen Mitgliedern und Gästen der Mitgliederversammlung
für das Erscheinen und allen Mitwirkenden für die Unterstützung. Besonders danken wir Jelena Vuletić, Abteilungsleiterin Finanz-Controlling bei der Investitionsbank Berlin für ihre jahrelange Unterstützung als Kassenprüferin. Ebenso danken wir Werner Gräßle, Präsident des Amtsgerichts Lichtenberg für die stringente Wahlleitung. Ein herzliches Dankeschön gilt natürlich unseren ausscheidenden Vorständen Dana Leonhardt, Leiterin Vorstandsstab der GASAG, Peter Conrad, Geschäftsführer von meet2respect, sowie Hervé Tcheumeleu, Geschäftsführer des Afrika Medienzentrums für die Unterstützung der letzten Jahre.
Zu guter Letzt nochmal herzlichen Glückwunsch zur Wahl aller Vorstandsmitglieder – wir freuen uns auf die kommenden zwei Jahre mit euch!

Collaborative Leadership Programm 2020: Auftaktveranstaltung

Eingetragen am 18.10.2019

18. Oktober 2019 | By |

Bitte füllen Sie das Formular zur Vereinfachung der Koordination der Auftaktveranstaltung am 19./20. März 2020 in der Schorfheide aus. Vielen Dank – wir freuen uns auf Sie.

  •  

Rückblick: First Monday Diskussion zu „Quoten“ in Demokratie & Wirtschaft

Eingetragen am 12.09.2019

12. September 2019 | By |

Am ersten Montag im September, einen Tag nach den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg, fand unser Diskussionsformat First Monday mit der Frage, was “Quoten” für Demokratie und Wirtschaft bedeuten, statt. Exemplarisch wurde das Thema zunächst anhand des aktuell verhandelten Paritätsgesetzes (PDF) für Brandenburg bearbeitet. Und eins ist jedenfalls sicher: Sollte das Gesetz tatsächlich durchgesetzt werden, sehen die Listenzusammenstellungen 2020 anders aus.

Denn in diesem Jahr gingen nur 28 der 88 bzw. 31% Parlamentssitze an Frauen, was gerade einmal etwas mehr als der durchschnittliche Frauenanteil unter den Parteimitgliedern ist. Dass es wünschenswert wäre, dass mehr Frauen Mitglieder in Parteien werden und auch, dass der Frauenanteil in Führungspositionen bzw.  unter den Abgeordneten höher ist, darin stimmten alle Teilnehmenden noch überein. Ob jedoch eine gesetzliche 50-Prozent-Quote für die Zusammenstellung der Listen der richtige Weg ist, um das Ungleichgewicht aufzuheben, da schieden sich die Geister. Die einen sahen darin einen Eingriff in die demokratische Freiheit, die anderen meinten, die Gleichberechtigung von Mann und Frau werde erst angemessen gefördert, wenn auch die Direktmandate quotiert werden würden.

Daher teilten sich die Teilnehmenden in zwei Gruppen, um Pro- und Contra-Argumente zum Paritätsgesetz zu finden. Das Gespräch der Befürworter*innen wurde moderiert von Winfriede Schreiber, u.a. ehemalige Präsidentin des Verwaltungsgerichts Cottbus, Leiterin des Brandenburger Verfassungsschutzes und heute Vorstandsvorsitzende von Leadership Brandenburg. Die andere Gruppe wurde moderiert von Bernhard Heider, Geschäftsführer von Leadership Berlin. Die jeweiligen Argumente wurden daraufhin in einem Debattenformat vorgetragen. Startschuss war das Einstiegsplädoyer von Winfriede Schreiber mit dem Titel “Mut zur Veränderung”, in welchem sie auf die lange Historie des Patriarchats und die Notwendigkeit nach neuen strukturellen Weichen verwies. Dagegen hielt die andere Gruppe, ebenfalls vertreten durch eine Frau, mit dem Einstiegsplädoyer “Fördern statt Quotieren”, in welchem angemahnt wurde, dass durch das Instrument der Quoten eine Zwangsstruktur geschaffen werde, die an den eigentlichen Bedarfen, wie familienfreundlichen Arbeitszeiten, vorbeigehe. Es entwickelte sich ein spannendes Ping-Pong-Match aus Argumenten, welches in je einem Abschlussplädoyer mündete.

Wenngleich kaum jemand die Eingangsposition gewechselt hat, gab es doch Anerkennung für die starken Argumente der “Gegenseite” und das Gefühl, dass alle dasselbe Ziel vor Augen haben und sich nur die Wege unterscheiden. Immerhin: “Der kontroverseste First Monday, den ich je erlebt habe!”, so das Fazit eines teilnehmenden langjährigen Mitglieds.

In der Abschlussrunde besonders positiv hervorgehoben wurde der Veranstaltungsort: Dankenswerterweise hatte sich Sebastian Schimming, Geschäftsführer der Kreativitätsgrundschulen, als Gastgeber angeboten und damit ermöglicht, die Räumlichkeiten in der Grundschule im Friedrichshain zu nutzen. Und diese konnten sich blicken lassen: das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde (und wird) über zehn Jahre renoviert und strahlt mit dem großzügigen Schulhof und der imposanten Aula ein besonderes Flair aus. Ein Highlight der Überarbeitungen ist sicher das alte Schwimmbad, welches in eine Bibliothek umgebaut wurde. Der ehemalige Pool ist nun eine holzverkleidete Einlassung zwischen Büchern, in welchem gemütliche Sitzsäcke und Decken zum Schmökern und Verweilen einladen. Vielen Dank an alle Teilnehmenden für die spannende Debatte und nochmal besonders an den Gastgeber Sebastian Schimming.

Umfrage zu unserem Sommerfest 2020

Eingetragen am 21.08.2019

21. August 2019 | By |

Impressionen vom Sommerfest 2019 auf dem Tempelhofer Feld
  •