Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Leadership Senior Circle – neues Gremium bringt neue Ideen auf den Weg

Der erste Termin des Jahres unserer First Monday Reihe, bei der sich Führungskräfte am ersten Montag im Monat zu je einem Thema oder eine Fragestellung treffen, ergab die Gründung eines „Leadership Senior Circle“ (LSC). Der 2011 gegründete Verein Leadership Berlin verfügt inzwischen über ein breites Netzwerk hochqualifizierter Führungskräfte, von denen sich einige bereits in der letzten Phase ihrer Karriere befinden bzw. diese erfolgreich beendet haben. Die Erfahrungen jahr(zehnt)elanger Führungskompetenz für Nachwuchsführungskräfte nutzbar zu machen war Ausgangspunkt der Entwicklung einer LSC Agenda.

In den Räumlichkeiten der Berliner Bäderbetriebe kamen Führungskräfte verschiedener Altersgruppen zusammen, um aus unterschiedlichen Perspektiven zu diskutieren, für welche Formate es Interesse von Nachwuchsführungskräften und Führungskräften in der mittleren Lebensphase gibt, auf Expertise und Erfahrungen von Älteren zurück zu greifen. Gleichzeitig gaben ehemalige Führungskräfte ihre Einschätzung zu für sie denkbaren Rahmenbedingungen und strukturellem Bedarf für ihr ehrenamtliches Engagement.

In drei Gruppen wurden zunächst unabhängige Konzepte entwickelt, die der Leadership Senior Circle anbieten könnte: kollegiale Beratung, Mentoring/ Sparring und schließlich ein Programmformat in Anlehnung an das jährliche Collaborative Leadership Programm von Leadership Berlin. Schließlich ließen sich aber einige Anknüpfungspunkte ausmachen bzw. Parallelen erkennen:

  1. Seniors4Juniors (Arbeitstitel)
    Die Idee umfasst die Entwicklung eines Programms, welches sich an angehende bzw. junge Führungskräfte im Anfangsstadium ihrer Karriere richtet und somit ein Pendant zu dem jährlichen Collaborative Leadership Programms für etablierte Führungskräfte wird. Im Gegensatz zum Collaborative Jahresprogramm mit seinen 8 über das Jahr verteilten Programmtagen soll sich Seniors4Juniors lediglich über eine gemeinsame Intensivwoche erstrecken, die gemeinsam in einem in schöner Landschaft gelegenen Tagungshotel verbracht wird. Die Teilnehmergruppe soll aus 18 Nachwuchs-Führungskräften und 18 erfahrenen oder ehemaligen Führungskräften bestehen. Über den Austausch über aktuelle und ehemalige Führungsherausforderungen hinaus ist angedacht, dass sich Mentorenschaften zwischen den erfahrenen und den Nachtwuchs-Führungskräften ergeben..
  2. Mentoring/ Sparring
    Unabhängig von der Umsetzung des Programms Seniors4Juniors haben sich zwei Teilnehmende des Leadership Senior Circles dazu bereit erklärt, ein Mentorenpool innerhalb von Leadership Berlin aufzubauen. Alumni unserer Jahresprogramme wie auch Mitglieder sind eingeladen sich als Mentor*in mit einer Art „Steckbrief“ hinsichtlich ihrer Schwerpunktthemen und Kompetenzen in einem Katalog eintragen zu lassen. Teilnehmenden von neuen Programmformaten, aber auch sonstige Mitgliedern soll darüber die Möglichkeit erschlossen werden, sich auch über Jahrgangsgrenze unserer Programme hinweg ein über mehrere Treffen reichendes Mentoring-Verhältnis zu begeben.
  3. Kollegiale Beratung
    Ein weiteres Konzept für ein Angebot eines Leadership Senior Circles richtet sich an das Netzwerk des Vereins Leadership Berlin. In regelmäßigen Abständen können Führungskräfte um kollegiale Beratungen im Kreise erfahrenerer Personen bitten. Unter Umständen könnte das Format auch etwas geöffnet werden und nach dem Fishbowl Prinzip für größere Gruppen zugänglich gemacht werden. Zur Bestimmung der Themen sollte eine Abfrage der Interessen/ Bedarfe durchgeführt werden. Potenzielle Themen wären Agile Organisation, Bewerber*innenmarkt, Digitalisierung, etc.

Aus dem Kreis der Anwesenden meldeten sich bereits einige, die gerne an den Konzepten weiterarbeiten und diese ersten Überlegungen in konkrete Schritte umwandeln möchten. Wir freuen uns auf ein baldiges Folgetreffen und danken allen Teilnehmenden für den kreativen Austausch. Besonderer Dank gilt Andreas Scholz-Fleischmann, der nicht nur Vorstandsvorsitzender von Leadership Berlin, sondern auch der Berliner Bäderbetriebe ist und somit Gastgeber des Abends war.