Image Image Image Image Image Image Image Image Image

meet2respect

Begegnungen für Respekt und Toleranz

In unserem Projekt meet2respect  organisieren wir im Sinne unseres Mottos „begegne dem anderen“ Begegnungen, die den Abbau von Intoleranz, Diskriminierung und Gewalt zum Ziel haben. Derzeit finden Begegnungen in folgenden Bereichen statt:

Islam – Judentumm2r_CMYK_bg weiss_final_150614

  • gemeinsame Schulbesuche von Imamen und Rabbinern
  • Fokus auf Schulen mit mehrheitlich muslimischen Schüler*innen
  • u.a. zur Aufarbeitung an Schulen, an denen es religiöse Konflikte oder antisemitische Vorfälle gab

Christentum – Islam

  • gemeinsame Schulbesuche von Pfarrer*innen und Imamen
  • Besuche von Imamen im evangelischen, katholischen oder jüdischen Religionsunterricht
  • Fokus auf Schulen mit fast ausschließlich christlichen oder konfessionslosen Schüler*innen

Religion – LGBTI

  • Moscheebesuche von Schwulen und Lesben bzw. Vertreter*innen der LGBTI-Community
  • niedrigschwelliger Austausch zum Thema Homosexualität im Islam

Wir freuen uns, dass meet2respect inzwischen ein eigenes Zuhause unter www.meet2respect.de hat, wo wir umfassende Informationen, Hintergründe und Einblicke zum Projekt bereitstellen.

 

Ein Highlight aus dem Jahr 2015 – unsere jüdisch-muslimische Tandemtour

Am 22. März 2015 stiegen unsere jüdischen und muslimischen ReligionsvertreterInnen, die normalerweise gemeinsam Unterrichtsbesuche für Respekt und Toleranz in Berliner Schulen machen, zusammen auf Tandem-Fahrräder und sendeten ein Signal für ein friedliches und freundschaftliches Miteinander. Anlässlich der „Cycling Unites“-Critical-Mass-Tour folgten den ca. zehn interreligiös besetzten Tandems etwa 500 Mitradler*innen vorbei an jüdischen und muslimischen Institutionen der Stadt. In einer Zeit der Verunsicherung nach den Anschlägen auf Charlie Hebdo und die Kopenhagener Synagoge war die Tour ein Zeichen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und gegen Gewalt und Terror.

Hier geht es zu den Medienberichten über die Aktion.

Kontakt: Susanne Kappe, susanne.kappe (at) meet2respect.de