Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Leadership Jahresprogramm

In unserem Leadership Jahresprogramm bringen wir jedes Jahr 36 Führungskräfte aus den unterschiedlichsten Themenfeldern zusammen, die sich gemeinsam an 8 Tagen zwischen März und Oktober gemeinsam auf eine Learning Journey durch die Berliner Stadtgesellschaft begeben.

Die Gruppenzusammensetzung:

siehe: aktuelle Teilnehmerzusammensetzung des Leadership Jahresprogramms 2016
Die Gruppe setzt sich aus jeweils 12 Führungskräften aus Wirtschaft, öffentlichem und Non-Profit-Bereich zusammen und besteht etwa zur Hälfte aus Frauen und Männern. In der Gruppe sind die unterschiedlichsten Organisationen und Themen vertreten.

Beispiele für Teilnehmende aus der Wirtschaft:
Deutsche Bank, Siemens, Vattenfall, GASAG, Handwerkskammer, VW, KPMG, Deutsches Atomforum, Stattbau, Peperoni Werbeagentur, usw.

Beispiele für Teilnehmende aus dem öffentlichen Bereich:
Senatsverwaltungen, Bezirksverwaltungen, Umweltbundesamt, Bundesagentur für Arbeit, rbb, BVG, BSR, Justizvollzugsanstalt Moabit, usw.

Beispiele für Teilnehmende aus dem Non-Profit-Bereich:
Union Hilfswerk, ver.di, Evangelische Kirche, Islamische Föderation, Humanistischer Verband, Gangway, BUND, Berliner Hebammenverband, Berliner Tafel, usw.

 

Themen/Methodik:

Die 8 Programmtage des Leadership Jahresprogramms finden in der Methodik des experiential learnings im monatlichen Abstand an den unterschiedlichsten Orten der Stadtgesellschaft statt.
Beispiele für Gastgeber der Programmtage:
Verlag der Tagesspiegel, IZDB Moschee, Siemens, Seniorenheim am Plänterwald, Deutschen Bank, Hermann-von-Helmholtz-Sekundarschule in der Gropiusstadt in Neukölln, Justizvollzugsanstalt Moabit,der Telefonseelsorge Berlin u.a..

Die Programmtage bestehen nicht aus Vorträgen oder Trainings, sondern aus einem offenen Dialog/Austausch mit den jeweiligen Gesprächsparnter*innen, sowie einem intensiven Austausch innerhalb der Teilnehmergruppe zur Vor-und Nachbereitung der Begegnungen. Die Programmtage stehen jeweils unter einem Thema (wie z.B. „Kritik“, „Vielfalt“, „Verantwortung“, „Macht und Ohnmacht“) und werden ergänzt um 4-5 Vor-Ort-Besuche in Kleingruppen bei den unterschiedlichsten Gesprächspartner*innen zu dem jeweiligen Thema das Tages.

Wichtig ist uns nach Möglichkeit die Einbeziehung von Begegnungen mit Nicht-Führungskräften an den Programmtagen. So findet an einem Programmtag im Gefängnis auch Gesprächsrunden in Kleingruppen mit Inhaftierten statt, bei einem Programmtag im Seniorenheim können sich die Teilnehmer*innen zunächst einmal mittels eines einstündigen Besuchs bei den Bewohner*innen der Einrichtung ein Bild machen und bei einem Programmtag in einer Schule haben die Teilnehmer*innen zunächst einmal die Aufgabe zu bewältigen, jeweils zu zweit in die Rolle von Vertretungslehrer*innen zu schlüpfen.

Beispiele für den Ablauf der Programmtage:
a) zum Thema „Kritik äußern und annehmen können“ und
b) zum Thema „Verantwortung annehmen und abgeben können

Die Auswahl der Herausforderungen wird unterstützt durch unseren Beirat. Ein Grundprinzip bei der Auswahl der Gesprächspartner und Gesprächspartnerinnen ist es, dass Leadership Berlin eine neutrale Position vertritt und sich dafür einsetzt, dass die unterschiedlichsten Perspektiven und Überzeugungen mit in die Erarbeitung von Lösungsansätzen einbezogen werden.

 

Anmeldung

Das nächste Leadership Jahresprogramm beginnt im März 2017 und Anmeldungen sind über unser Anmeldeformular möglich. Über die Teilnahme entscheidet unser Vorstand.

Das Collaborative Leadership Programm ist eine vom Senat Berlin anerkannte Bildungsveranstaltung gemäß gemäß §11 des Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) vom 24.10.1990. Der Teilnahmebeitrag für das Leadership Berlin Programm beträgt 3.600 Euro. Für Führungskräfte aus Senatsverwaltungen und Bezirksverwaltungen besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme durch die Verwaltungsakademie Berlin. Für Führungskräfte aus dem Paritätischen Wohlfahrtsverband und anderen gemeinnützigen Organisationen stehen darüber hinaus in begrenztem Umfang Voll- und Teil-Stipendien zur Verfügung.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Bernhard Heider
Tel.: 030 – 22 488 588
bernhard.heider (at) leadership-berlin.de